Autobahn A6 06.07.2012

THV - Verkehrsunfall

Auf regennasser Fahrbahn zu schnell unterwegs. Zwei Unfälle auf Autobahn A6

Auch auf der A6 ereigneten sich am Freitag aufgrund Aquaplaning zwei Verkehrsunfälle. Gegen 18:43 Uhr, war nach Auskunft der Polizei ein 42 jähriger Amberger mit seinem BMW auf der A6 in Richtung Pilsen unterwegs. Auf Höhe der Anschlussstelle Nabburg-West verlor der Fahrer infolge nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn und einem heftigem Regenschauer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der BMW schleuderte in die Mittelschutzplanke, dabei entstand ein Schaden in Höhe von rund 20.000 Euro und an der Schutzplanke von etwa 200 Euro.

Kurze Zeit später gegen 18:55 Uhr wurde die regennasse Fahrbahn einem 32 jährigen Slowaken mit seinem Kleintransporter auf der A6 zum Verhängnis. Der Fahrer war in Richtung Pilsen unterwegs, und kurz vor dem Autobahnkreuz Oberpfälzer Wald verlor er ebenfalls infolge nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Kleintransporter schleuderte in die rechte Leitplanke und von dort auf die linke Fahrspur zurück. Dort kam er mit Frontschaden und kaputter Achse zum Stehen. Auch hier entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro.Das Technische Hilfswerk Nabburg sicherte die Unfallstelle ab.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: