13.06.2015

Ganztagesausbildung Fachgruppe WP

Wasserförderung über lange Strecken / Löschwasserversorgung

Heute stand bei strahlendem Sonnenschein die Fachausbildung Wasserschaden/Pumpen auf dem Ausbildungsplan.

Das Szenario, Aufbau einer Löschwasserversorgung über eine längere Schlauchstrecke wurde an der Naab in der Nähe von Schwarzenfeld geübt.

Mittels mehrerer Tauchpumpen (Förderleistung 10.500 L/min) wurde die Abrollmulde als Wasserentnahmestelle befüllt. Die Hannibal Pumpe bezog aus diesem Pufferbehälter das Wasser für die zwischenzeitlich aufgebaute Förderstrecke. Über einer Länge von 450m wurde das „Löschwasser“ zur weiteren Abgabestelle gepumpt. Am Ende der Förderstrecke konnte noch eine Förderleistung von 5.500 L/min erreicht werden.

Diese Ausbildung war auch gleich eine gute Gelegenheit um die vor kurzem eingebauten Digitalfunk-Geräte in den Einsatzfahrzeuge zu testen.

Die Mannschaft des Zugtrupps baute eine Einsatzabschnittsleitung auf und führte diese Ausbildung.

Bewährt hat sich auch das Verlastungskonzept des MAN KAT. Mit dem Container wird Pumpmaterial mitgeführt, dieser wird an der Einsatzstelle abgeladen. Die Ausstattung des Containers wurde so geplant, das im Einsatzfall mit den verlasteten Gerätschaften autark gearbeitet werden kann. Das Fahrzeug steht somit wieder für andere Arbeiten im Einsatzgebiet zur Verfügung.

Ein Dank gilt auch der Nabburger Küchenmannschaft um Ingo Wegmann, die für die hervorragende Verpflegung gesorgt haben.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: