Nabburg, 12.01.2019, von F. Kristel

Ausbildung bei OV Nabburg

Zusammenarbeit Feuerwehr und THW mit der Polizei an Brandstellen

Am Donnerstag den 10.Januar fand im Leersaal der THW-Unterkunft Nabburg eine interessante Unterweisung der THW-Einsatzkräfte statt. Der Leersaal war überfüllt, da THW`ler fast aus allen Ortsverbänden des Regionalbereichs Schwandorf teilnahmen.

Als Referent konnte Michael Muck von der Kriminalpolizei Regensburg gewonnen werden, wo er als Brandermittler tätig ist.

Grund der Ausbildung war auch das immer öfter das THW zu Bränden mitalarmiert wird, da es mit ihrem technischen Mitteln, sei es Radlader, Telelader, Beleuchtung, Ladekran, LKW-Kipper usw. die Feuerwehr unterstützen kann.

Der Referent stellte klar das die Gefahrenabwehr am Brandort Vorrang hat und nach Abschluss des Brandes die Brandstätte einen Tatort darstellt.

Schon bei der Anfahrt zur Brandstelle sollen Helfer die Augen offen halten ob irgendetwas ungewöhnliches auffällt. Nach Möglichkeit sollte auch kein Inventar entfernt werden, und wenn möglich manches dokumentieren, am besten mit Fotos. Feuerwehrleute oder THW-Helfer können jederzeit als Zeugen herangezogen werden wenn irgendwelche

mögliche Ungereimtheiten am Brandherd in Erscheinung treten.

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: