Bergungsgruppe 1

Die 1. Bergungsgruppe ist die universellste Einheit im Technischen Zug. Das Personal und die Ausstattung sind auf ein breites Aufgabenspektrum ausgerichtet. 

Sie rettet Menschen und Tiere und birgt Sachwerte aus Gefahrenlagen. Sie führt Sicherungsaufgaben in Schadenslagen durch, leistet leichte Räumarbeiten und errichtet Wege und Übergänge. Die 1. Bergung unterstützt personell und technisch die Fachgruppen.

 

Aufgaben:

  •        Überwinden und Räumen von Hindernissen
  •        Erkundung der Schadenslage
  •        Ortung und Rettung verschütteter bzw. eingeschlossener Personen
  •        Sicherung Objekte mit Abstützsystemen (EGS, ASH)
  •        technische Sicherungsaufgaben
  •        Niederlegung einsturzgefährderter Bauwerke
  •        Bergung von Sachwerten
  •        Ausleuchten des Einsatzortes
  •        Erbauung von Stegen und kleinen Brücken
  •        leistet Arbeiten bei Uferbefestigungen, Damm- und Deichsicherung
  •        Bekämpfung besonderer Gefahren (Wasser, Entstehungsbrände, etc)

 

 

Besonderheit der Bergungsgruppe:

Die Ausstattung kann zum Großteil abgesetzt, getragen und autark eingesetzt werden. Auf dem Fahrzeug ist ein umfangreiches Sortiment an Werkzeugen und Geräten zum Bearbeiten von Holz, Metall oder Stein oder zum Trennen, Heben und Bewegen von Trümmern und Bauteilen verlastet. 

Teilweise verfügen die Bergungsgruppen nicht nur mit dem Abstützsystem Holz (ASH) eine Abstütz- und Sicherungskomponente, sondern auch mit dem Einsatz-Gerüst-System (EGS) ein vielseitiges Hilfsmittel zur Rettung, Bergung und Sicherung.

Der GKW I
Der GKW I
Die 1. Bergungsguppe
Taktisches Zeichen der 1. Bergungsguppe
Matthias Mutzbauer
Matthias Mutzbauer
Der Gruppenführer
Dienststellungskennzeichen des Gruppenführers