A93 Wernberg Köblitz, 10.02.2017

THV Verkehrsunfall

Auffahrunfall im Freitagsverkehr

Ein typischer Auffahrunfall im zähfließenden Freitagsverkehr ereignete sich gegen 13:15 zwischen dem Autobahnkreuz Oberpfälzer Wald und Wernberg/Köblitz in Fahrtrichtung Hof. 

Dort befanden sich drei weibliche Bundeswehrangehörige aus Friesland mit ihrem Kleinwagen kurz vor der Ausfahrt Wernberg/Köblitz, als sich der Verkehr kurzfristig staute. Die Fahrerin reagierte darauf zu spät und prallte mit ihrem Fahrzeug auf der Überholspur auf eine vor ihr fahrende PkW-Lenkerin aus dem Landkreis Schwandorf. Dabei wurde das Fahrzeug noch auf ein weiteres Fahrzeug geschoben, dass ebenfalls von eine Fahrerin aus Weiden gesteuert wurde. 

Da sich die Bereitschaftsdienstgruppe des THW Nabburg in örtlicher Nähe befand, konnte recht schnell die Unfallstelle abgesichert werden. Durch auslaufende Betriebsstoffe mussten zwei Fahrspuren gesperrt werden, sodass der Verkehr lediglich über die Standspur an der Unfallstelle vorbeigeführt werden konnte.

Während der Unfallaufnahme durch die Autobahnpolizei Schwandorf kam es zu einem ca. 3 km langen Rückstau. Zwei beteiligte Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, verletzt wurde beim Aufprall niemand.

Gegen 14:30 Uhr lösten sich die Behinderungen auf der A93 wieder auf. Im Bereich des Autobahnkreuzes ereignete sich dann noch ein weiterer Verkehrsunfall zwischen einen PkW und Sattelzug, die jedoch nach der Unfallaufnahme ihre Fahrt wieder fortsetzen konnten. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: